Freitag, 20. März 2015

Früüüüühling - ich sehe dich :)

Dieses momentane Wetter macht einfach nur glücklich! Geht es euch auch so? :)
Ich habe jetzt schon meine Sonnenbrille aus dem hintersten Eck meiner Kommode geholt und in meine Tasche gepackt, damit ich sie immer griffbereit habe. 

Und um hier ein wenig Frühlingsstimmung auf den Blog zu verbreiten, habe ich mich auf die Suche nach Krokussen, die momentan überall und nicht weit von meiner Haustür entfernt wachsen, gemacht und sie auf ein paar Fotos festgehalten. Und diese Fotos möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Ich habe hierfür meine neuen Makro-Zwischenringe ausprobiert, die ich demnächst gerne mal vorstellen möchte.

Ich finde die kleinen Krokusse einfach nur bezaubernd. Ihr glaubt nicht, wie viele Bienen schon unterwegs waren und sich um den Nektar gestritten haben. Eine Biene habe ich sogar auf ein Bild bekommen.










Montag, 9. März 2015

Himbeerträumchen ♥

Meine Lieben!
Heute habe ich wieder etwas Süßes für euch vorbereitet. Dieses Mal gibt es ein leckeres Himbeer-Sahne-Dessert mit kleinen Keksstückchen als Highlight.
Bei diesem Dessert verhält es sich, wie mit all den anderen Leckereien, von denen man nicht genug bekommen kann: Man muss es einfach wieder und wieder zubereiten und sich dann selbst dabei erwischen, dass man jetzt schon zum dritten Mal zum Kühlschrank wandert, weil zwei Gläschen definitiv viel zu wenig sind.

Ich habe das Dessert also schon sehr oft gemacht und es kam bis jetzt immer sehr gut an. Aber lange Rede, kurzer Sinn - probiert es auf jeden Fall selbst einmal aus ;)


Schwierigkeitsgrad: Zubereitungszeit:

Zutaten für ungefähr 8 kleine Gläser
500g Tiefkühl-Himbeeren
400ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
300g Naturjogurt
Rohrzucker
Butterkekse

Zubereitung

Zuerst bereitet ihr alle Zutaten vor:
Die Tiefkühl-Himbeeren lasst ihr auftauen. Ich habe sie dazu einfach ein wenig auf die Heizung, die momentan eh an ist, gestellt. Danach könnt ihr die Himbeeren ganz einfach mit einem Löffel zerdrücken und zu einer Art Mus verrühren. Die Kekse (ich habe einfache Butterkekse verwendet) zerbröselt ihr zum Beispiel mit Hilfe eines Gefrierbeutels und Teigrollers. Den Naturjogurt cremig rühren. Die Sahne dann mit Sahnesteif steif schlagen und den Naturjogurt unterrühren.


Danach werden die Zutaten fein säuberlich und nacheinander in kleine Gläser gefüllt. Also zuerst die Butterkekse, dann Sahne usw.
Natürlich kann man mit der Reihenfolge der Schichten auch variieren. Wie viel Rohrzucker ihr am Ende verwendet, ist euch überlassen (ich habe ungefähr einen halben Zentimeter hoch). Aber sparen sollte man auf jeden Fall nicht damit, weil im Rest des Desserts kein Zucker vorhanden ist und die Himbeeren eine saure Note hineinbringen. Der Zucker zieht auch ein wenig in die Sahne-Jogurt-Creme ein.


Dann ab damit in den Kühlschrank und bis zum Verzehr kühlstellen. Lasst es euch schmecken!
Rezept von chefkoch.de

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...