Samstag, 26. Juli 2014

Mein eigenes Notizheft - diesmal mit Klebebindung

Ich liebe Notizbücher und lebe diese Leidenschaft auch großzügig aus. Meist zum Leid derer, die mit mir unterwegs sind und sich jedes "Ooooh wie schön" und "Das hier ist auch sooo toll" anhören müssen. Umso mehr freue ich mich, wenn jemand diese Leidenschaft mit mir teilt und wir gemeinsam stöbern können.
Im Urlaub musste ich mich schonwieder zurückhalten, damit ich mir nicht noch ein weiteres Büchlein kaufe, dass dann mit den anderen irgendwo in meinem Zimmer auf Verwendung wartet.
Kennt ihr das, wenn man ein tolles neues Notizbuch hat, es aber nicht benutzt, weil man denkt, es wäre zu schade dafür? So geht es mir irgendwie bei fast jedem Buch. Es kostet schon ein wenig Überwindung, bis ich es endlich für etwas Sinnvolles benutze. Schade eigentlich. Denn Notizbücher sind ja dafür da, beschrieben und benutzt zu werden.

Bei meinem selbstgemachten Notizheft war das anders. Ich wusste gleich von Anfang an, was ich damit anstellen wollte. Ich wollte darin Tipps und Tricks der Fotografie sammeln.

Das Heft ist diesmal nicht gebunden, sondern geklebt. Ich wollte das unbedingt mal ausprobieren und habe mir dafür speziellen Buchbindekleber im Bastelladen besorgt.


Was du dafür brauchst:


Und so wirds gemacht:

Zuerst müssen die Seiten zurechtgeschnitten werden. Ich habe dafür einfach ein A4 Blatt geviertelt und hatte somit am Ende ein A6 großes Heft. Die Anzahl an Seiten ist dabei egal und kann nach Belieben variiert werden. Es werden noch 2 etwas dickere Seiten für die Vorder- und Rückseite des Notizheftes benötigt. Hier könnt ihr euch austoben und gerne auch gemusterte Papiere verwenden.

Wenn alles zurechtgeschnitten ist, folgt auch schon das Kleben. Dafür einfach alle Seiten aufeinanderlegen und die Klebekante fixieren, damit nichts verrutscht. Ich habe es mit Büroklammern fixiert.
Dann den Kaschierleim auftragen, antrocknen lassen und anschließend ein zweites Mal leimen (Ich wollte auf Nummer sicher gehen.).



Nachdem der Leim getrocknet ist, wird das Gewebeband um die Klebekante geklebt.





Fertig ist ein kleines selbstgemachtes Notizheft, dass man nach Belieben gestalten und beschriften kann :)

Kommentare:

  1. Noch besser wird's, wenn man den Umschlag aus selbstgeschöpftem Papier macht 😊 ist gar nich so schwer 😉

    AntwortenLöschen
  2. selbstgeschöpftes Papier? Hast du das schonmal gemacht?

    AntwortenLöschen
  3. Ne Freundin von mir macht das immer mal wieder. :)
    Im Netz findet man überall Anleitungen. Du kannst Blüten und Glitzer mit rein mischen oder auch Farbe. Ist ganz interessant ^^

    AntwortenLöschen

Sag mir gerne, was du denkst ♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...